Home  Kontakt  Öffnungszeiten  Impressum




Ausstellungen
Dauerausstellung
Sonderausstellungen
Sammlung
Museumsgeschichte
Publikationen
Kontakt


TRAU DEINEN AUGEN
Otto Dix - Ein Fotoporträt

Ausstellung des Fördervereins Otto Dix Haus Hemmenhofen e. V.

Die Ausstellung zeigt den Maler Otto Dix im „Visier“ der Fotografen vom Beginn seiner Karriere in den 20er Jahren bis zur Nachkriegszeit in Hemmenhofen. Neben seinen eigenen Aussagen über die Porträtmalerei und seiner Haltung zur Fotografie stehen die Bilder, die von ihm gemacht wurden. Bilder, die von ihm inszeniert sind um das Bild zu vermitteln, das er von seiner Person zeigen wollte.

 „Trau Deinen Augen“ war der Wahlspruch den er sich erkoren hatte. Ein Wahlspruch, der zum genauen hinsehen und zur Teilhabe an der Welt auffordert; ein Wahlspruch, der dazu auffordert eine eigene Meinung zu beziehen und die Welt aus der optischen Sicht zu begreifen. Eine Wahrheit zu verteidigen, die aus dem gesehenen resultiert. Den inszenierten Portraits der 20er Jahre die einen kritisch blickenden Dix zumeist in einer Profilansicht zeigen folgen die Bildreportagen und erzählerischen Bildberichte aus der Hemmenhofener Zeit die Dix bei der Arbeit und in seinem persönlichen Umfeld vorstellen.

Die Ausstellung zeigt Fotografien, die sich zum Großteil im Besitz von Otto Dix befanden und davon berichten, wie die wichtigsten Fotografen seiner Zeit die Person Dix mit ihrem Objektiv erfasst haben und was sie von diesem Künstler zu berichten wissen.

Der Otto-Dix-Haus-Förderverein Hemmenhofen hat diese Ausstellung zusammengestellt und ermöglicht. Sie ist eine Hommage zum 120. Geburtstag von Otto Dix und ein Geschenk zum 20 jährigen Bestehen der musealen Einrichtung Otto-Dix-Haus-Hemmenhofen. Der Verein hat das Wohn- und Atelierhaus von Dix in den letzten 20 Jahren für die Oeffentlichkeit zugänglichgemacht. Dix im Licht der Fotografie – die Ausstellung zeigt neue Einblicke in das Leben und Werk einer der grössten Künstler des 20. Jahrhunderts. (Quelle: Förderverein Otto Dix Haus Hemmenhofen e. V.)
© Kunstsammlungen Chemnitz 2017