Home  Kontakt  Öffnungszeiten  Impressum




Aktuell
Ausstellungen
Sammlungen
Stiftung Carlfriedrich Claus-Archiv
Kontakt

Willkommen bei den Kunstsammlungen Chemnitz



KUNSTSAMMLUNGEN_CHEMNITZ_Aussenansicht.jpg
Kusa.jpg













Die Website wird aktuell überarbeitet. Wir planen ein Redesign.











Stellenausschreibungen

Volontärsstelle mit Schwerpunkt Carlfriedrich Claus Archiv und Kunst nach 1945 (international und DDR) nähere Informationen erhalten Sie hier.

Wissenschaftlicher Volontär:in
nähere Informationen erhalten Sie hier.




Audience Development Project

Die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien, Kulturstaatsministerin Prof. Monika Grütters (BKM), bewilligte im August 2019 die Weiterführung des Audience- Development-Projekts der Konferenz Nationaler Kultureinrichtungen (KNK). Bei dem Gemeinschaftsprojekt der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg (SPSG), der Kunstsammlungen Chemnitz, der Kulturstiftung Sachsen-Anhalt, des Kunstmuseums Moritzburg Halle (Saale) und der Stiftung Schloss Friedenstein Gotha geht es zunächst um die Erstellung eines Konzepts zur Erhebung der Besucherstruktur und -motivation in den genannten Einrichtungen. Der Schwerpunkt liegt dabei auf der kulturellen Teilhabe und der Nicht-Besucheranalyse, für die Verfahren und methodische Ansätze entwickelt werden sollen. Ziel ist es, neue Publikumsschichten zu erschließen und für diese Vermittlungsangebote zu entwickeln.
Weitere Informationen erhalten Sie hier.











Blick hinter die Kulissen
Fr, 6.3.20, 17:00 Uhr
Restaurierung
Papier-Restauratorin Anja Leistner (Anmeldung erforderlich)

Fr, 3.4.20, 17:00 Uhr
Generaldirektion
Generaldirektor Dr. Frédéric Bußmann



Im Jahr 2020 feiern wir das 100-jährige Bestehen der Kunstsammlungen
Chemnitz als kommunales Museum. Aus diesem Anlass bieten wir Interessierten 12 Mal im Jahr, am jeweils ersten - dem freien - Freitag im Monat, einen Blick hinter die Kulissen der Museumsarbeit. Über das gesamte Jubiläumsjahr stellen verschiedene Mitarbeiter:innen der Kunstsammlungen
Chemnitz ihren Arbeitsbereich vor. Tätigkeiten, die sonst hinter verschlossenen Türen stattfinden und den Besucher:innen nicht zugänglich sind, werden transparent gemacht.
Vom 31. Mai bis zum 6. September 2020 wird in den Kunstsammlungen
am Theaterplatz die große Jubiläumsausstellung Im Morgenlicht der Republik. 100 Jahre Kunstsammlungen Chemnitz zu sehen sein.











2.2.-3.5.2020

Paris 1930. Fotografie der Avantgarde
Man Ray, Brassai, Florence Henri, André Kertész, Germaine Krull ...


Kurator:innenführung
Mi, 25.3.20, 18:30 Uhr
So, 15.3.20, 16:00 Uhr
Perspektiven jüdischer Fotograf:innen auf Paris um 1930

Im Gespräch
Mi, 11.3.20, 18:30 Uhr
Paris 1930 - Fotografie der Avantgarde aus der Sicht eines Praktikers
Fotograf Bertram Kober und Kurator Dr. Philipp Freytag sprechen über ausgewählte Werke der Ausstellung.

Öffentliche Führungen
Sa, 29.2.20, 16:00 Uhr
So, 15.3.20, 14:30 Uhr


Else_Thalemann_Paris_Eiffelturm_um_1930_2___K3_web.jpg



Abb.: Else Thalemann, Eiffeltum, um 1930, Sammlung Siegert, München; Foto: Christian Schmieder © unbekannt

Weitere Informationen erhalten Sie hier.











23.2.-17.5.20

Clara Mosch und Ralf-Rainer Wasse
Aktion und Fotografie






Kurator:innenführung
Mi, 26.2.20, 18:30 Uhr

Öffentliche Führung

So, 23.2.20, 14:30 Uhr


01_Wasse_Clara_Mosch_Promenade_Goehren_1979_web.jpg



Abb.: Ralf-Rainer Wasse, Promenade Göhren, 1979 (Print 1980)
Lindenau-Museum Altenburg/Archiv der Fotonegative von Ralf-Rainer Wasse: Die Künstlergruppe Clara Mosch und die alternative Kunstszene der DDR in den siebziger und achtziger Jahren, 2020


Nähere Informationen erhalten Sie hier.











21.12.19-13.4.20

Eine neue Zeit der Bilder
Highlights der Klassischen Moderne aus der Sammlung



Kurator:innenführung
So, 22.3.20, 11:30 Uhr
Die Landschaft. Gemälde im Bestan der Sammlung







Kirchner_Chemnittzer_Fabriken.bmp

Abb.: Ernst Ludwig Kirchner, Chemnitzer Fabriken, 1926, Öl auf Leinwand, Kunstsammlungen Chemnitz, Leihgabe aus der Sammlung Deutsche Bank

Weitere Informationen finden Sie hier.






25.8.19-30.3.20

Auf grünem Grund
Abstrakte Malerei nach 1945




02_Winter_L_50_MV_FS_A3_LT_frei.jpg

Abb.: Fritz Winter, Auf grünem Grund, 1949, Öl auf Papier auf Leinwand, 50 x 70 cm, Kunstsammlungen Chemnitz, Dauerleihgabe Sammlung Lühl, Foto: Kunstsammlungen Chemnitz/May Voigt, © VG Bild-Kunst, Bonn 2019

Weitere Informationen erhalten Sie hier.









Dauerausstellung

Karl Schmidt-Rottluff und die Klassische Moderne


Öffentliche Führungen
So, 16.2.20, 14:30 Uhr


Schmidt_Rottluff_Seehofallee_1956_web.jpg

Abb.: Karl Schmidt-Rottluff, Seehofallee, 1956, Öl auf Leinwand, 88,3 x 102,3 cm, Kunstsammlungen Chemnitz, Foto: Kunstsammlungen Chemnitz/PUNCTUM/Bertram Kober
@ VG Bild-Kunst, Bonn 2020

Weitere Informationen erhalten Sie hier.











Dauerausstellung

Deutsche Romantik

Vom Seestück zur Waldidylle




Caspar_David_Friedrich_Segelschiff_um_1815_web.jpg

Abb.: Caspar David Friedrich, Segelschiff, um 1815, Öl auf Leinwand auf Sperrholz, 72,3 x 51 cm, Kunstsammlungen Chemnitz





Museum_Gunzenhauser_Abend.jpg

Gunzenhauser.jpg





Dauerausstellung

01_Kirchner_Sitzender_Akt_mit_Faecher_1911.jpg



Abb.: Ernst Ludwig Kirchner, Sitzender Akt mit Fächer, 1911, Öl auf Leinwand,
Kunstsammlungen Chemnitz-Museum Gunzenhauser, Eigentum der Stiftung Gunzenhauser

Die Sammlung des Münchner Galeristen Dr. Alfred Gunzenhauser umfasst mehr als 3 000 Werke von 270 Künstler:innen mit Fokus auf die Kunst der Jahrhundertwende um 1900, den Expressionismus, die Neuen Sachlichkeit sowie die Abstraktion im 20. Jahrhundert. Hauptwerke der Sammlung werden in wechselnden Dauerausstellungen gezeigt.

Das 2. Obergeschoss ist der gegenwartsnahen und gegenstandsbetonten Kunst in der Weimarer Republik gewidmet mit ihrem Hauptprotagonisten Otto Dix. Künstler aus der Sammlung, deren Werke auf der documenta II 1959 zusehen waren, werden in der Ausstellung »Die Kunst ist abstrakt geworden« im 1. Obergeschoss präsentiert mit Werken von u. a. Gerhard Altenbourg, Willi Baumeister, Rolf Cavael und Serge Poliakoff.







© Kunstsammlungen Chemnitz 2020