Home  Kontakt  Öffnungszeiten  Impressum




Aktuell
Ausstellungen
Aktuell / Vorschau
Archiv
Sammlungen
Stiftung Carlfriedrich Claus-Archiv
Kontakt

 

HONORÉ DAUMIER
Ein Spötter ist's und scharf sein Scherz
Lithographien, Gemälde, Skulpturen

 

Daumier in Chemnitz? Die Kunstsammlungen Chemnitz besitzen mit circa 1.300 Lithografien eine der umfangreichsten grafischen Sammlungen von Honoré Daumier außerhalb Frankreichs: Von 4.000 nachgewiesenen lithografischen Blättern des Künstlers kann Chemnitz ein Drittel sein eigen nennen. Was lag also näher als aus Anlass des 200-jährigen Geburtstages von Daumier - der sich am 26. Februar 2008 jährte - einen Teil dieses Sammlungsschatzes der Öffentlichkeit zu präsentieren. Es handelt sich bei diesem Bestand fast ausschließlich um grafische Blätter, die für die Pariser Satirezeitschrift Le Charivari entstanden und in verschiedenen Serien zusammengefasst wurden. Da die Kunstsammlungen Chemnitz nach Angaben der Société Honoré Daumier die meisten vollständigen Serien des Künstlers in Deutschland besitzen, darunter auch sehr seltene, wurden elf dieser Serien aus dem Zeitraum von 1837 bis 1850 für die Ausstellung ausgewählt.

Der größte Teil, 1.000 Zeitungslithografien, gelangte 1925 als Schenkung aus dem Besitz des Fabrikanten Erich Goeritz, eines namhaften Sammlers und Kunstmäzens, in die Kunstsammlungen seiner Heimatstadt Chemnitz. Angesichts dieser großzügigen Stiftung äußerte der damalige Museumsdirektor die Hoffnung, dass die unvollständigen Folgen der Daumierblätter, „… mit der Zeit ergänzt werden könnten…“. Immerhin 200 weitere Arbeiten, darunter auch kolorierte Einzelblätter, von denen ebenfalls einige in der Ausstellung zu sehen sind, gelangten nachfolgend in das Graphikkabinett der Kunstsammlungen Chemnitz.
 
Ein Glücksfall ist, dass anlässlich des 200. Geburtstages von Honoré Daumier und der Verleihung der Insignien des Chevalier de la l'Legion d'honneur an die Generaldirektorin der Kunstsammlungen Chemnitz Ingrid Mössinger noch einmal 59 Lithographien durch das Ehepaar Dr. Feldmann aus Frankfurt am Main gestiftet wurden.


Die Ausstellung wurde in Anwesenheit Seiner Exzellenz des französischen Botschafters, Herrn Bernard de Montferrand am 21. Juni 2008, um 18 Uhr, eröffnet.

Öffnungszeiten

Dienstag bis Freitag 12 - 19 Uhr
Samstag, Sonntag, Feiertag 11 - 19 Uhr
24. und 31. Dezember 

Eintritt

7,00 €, ermäßigt 4,00 €

Öffentliche Führungen

Donnerstags um 17 Uhr
Sa, So, Feiertage um 15 Uhr


 

 


 
© Kunstsammlungen Chemnitz 2017