Home  Kontakt  Öffnungszeiten  Impressum




Aktuell
Ausstellungen
Aktuell / Vorschau
Archiv
Sammlungen
Stiftung Carlfriedrich Claus-Archiv
Kontakt



Henry van de Velde und Edvard Munch in Chemnitz
Sonderausstellung anlässlich des 150. Geburtstag von Henry van de Velde


9. Juni - 29. September 2013


Chemnitz ist mit dem Werk Henry van de Veldes eng verbunden, erhielt er doch
hier im Jahre 1902/03 mit der Villa Esche seinen ersten architektonischen Bauauftrag
in Deutschland. Darüber hinaus inspirierte Henry van de Velde den Bauherrn, den
norwegischen Maler Edvard Munch als Familienporträtisten zu beauftragen. In der
Folge fanden zwischen 1906 und 1929 sechs, sowie 1999 Edvard Munch-Ausstellungen
in Chemnitz statt. Heute befindet sich an historischer Stelle in der Villa Esche das
Henry van de Velde-Museum als Dependance der Kunstsammlungen Chemnitz.
In einer umfangreichen Sonderschau im Museum am Theaterplatz werden Werke aus
privaten und öffentlichen Sammlungen aus allen Wirkungsbereichen Henry van de Veldes
gezeigt. Sie präsentieren ihn als einen universellen Künstler, Architekten, Innenarchitekten
und Gestalter. Henry van de Velde und Edvard Munch, die über einen längeren Zeitraum
in Chemnitz wirkten, sind wegweisend für die Kunst des 20. und 21. Jahrhunderts.
Das Werk dieser beiden herausragenden Künstler in Chemnitz zeigt die Stadt zu Beginn
des 20. Jahrhunderts als Schauplatz und Brennpunkt der Kunst der Moderne.


Zur Sonderausstellung erscheint ein umfangreicher Katalog.


Abb.: Henry van de Velde, Damenfrisierstuhl, 1897, Kunstsammlungen Chemnitz/
Sammlung SAM, VG Bild-Kunst, Bonn 2013; Foto: privat



ÖFFNUNGSZEITEN
Dienstag – Sonntag, Feiertag 11 - 18 Uhr

ÖFFENTLICHE FÜHRUNGEN
Samstag, Sonntag, Feiertag 16 Uhr

EINTRITT
6 Euro | ermäßigt 4 Euro



Mit freundlicher Unterstützung


SMWK_001_P_4C_1.jpg

Logo_Sponsoring_CMYK.jpg


C_Logo_3zeilig_4c.jpg



Presseinformationen finden Sie hier und hier
© Kunstsammlungen Chemnitz 2017