Home  Kontakt  Öffnungszeiten  Impressum





CHEMNITZ. Eine Zeitreise von 1840 bis heute

CHEMNITZ. Eine Zeitreise von 1840 bis heute

24. Januar 2016 bis zum 13. März 2016

 

 

INFORMATIONEN ZUR AUSSTELLUNG » BILDERGALERIE »

Ausstellungeröffnung: Sonntag, 24. Januar 2016, 11 Uhr


Die Kunstsammlungen Chemnitz – Schloßbergmuseum zeigen anlässlich des 175. Jahres-
tages des Erscheinens von Friedrich Georg Wiecks Sachsen in Bildern. Chemnitz und seine Umgebung die hochwertigen, feinteiligen Illustrationen der Publikation. Ihnen werden in der Ausstellung die zeitgenössischen Aufnahmen des Chemnitzer Fotografen Peter Zschage gegenübergestellt. Zschage nahm mit seiner Kamera die gleiche Perspektive ein wie die Zeichner zu Wiecks großem Werk vor 175 Jahren.


Die mit detailreichen Lithografien bebilderte Publikation Sachsen in Bildern. Chemnitz und seine Umgebung von Friedrich Georg Wieck, einem der bedeutendsten sächsischen Wirtschaftsschriftsteller des 19. Jahrhunderts, stellte 1841 erstmalig in der Geschichte die Stadt Chemnitz umfassend in Wort und Bild dar. Die Illustrationen bestimmen maßgeblich die heutige Wahrnehmung des historischen Chemnitz.

Das seltene Buch entdeckte der engagierte Chemnitzer Filmhistoriker Sandro Schmalfuß in einem Chemnitzer Antiquariat. Er fand in der Journalistin Daniela Klose eine ebenso geschichtsbegeisterte Mitstreiterin, die nach einem Weg suchte, das Buch zu erhalten und öffentlich zugänglich zu machen. Die Chemnitzer Morgenpost erwarb Sachsen in Bildern Ende 2014. Es entstand die Idee, Wiecks Buch nicht als pure Wiederauflage zu veröffentlichen, sondern den alten Bildern und Texten moderne Stadtan-
sichten und Beschreibungen von Chemnitz gegenüberzustellen. Der Fotograf Peter Zschage und die Morgenpost-Redakteurin Mandy Schneider begaben sich auf Motivsuche. Im November 2015 erschien das Buch Chemnitz. Eine Zeitreise zwischen 1840 und heute. Darin werden die historischen Lithografien von Originaltexten Friedrich Georg Wiecks begleitet. Die ihnen gegenübergestellten modernen Chemnitzer Stadtansichten nähern sich dem Blickwinkel der Lithografien, wo immer es möglich war. Nach der Ausstellung erhält das Schloßbergmuseum das historische Buch als Dauerleihgabe.

© Kunstsammlungen Chemnitz 2017